Keine Antwort von der Kronen Zeitung, dem Kurier und der Kleinen Zeitung! Deshalb aufgeben? Auf gar keinen Fall!

Dieser Artikel wollte in die Zeitung, um viele Menschen zu erreichen. Er hat sein Glück bei der Kleinen Zeitung, bei der Kronen Zeitung und beim Kurier versucht.

Keines dieser Blätter hat sich die Zeit für ein kurzes Mail genommen, um „Mit mehr Leichtigkeit durch die Weihnachtszeit“ dankend abzulehnen. Vermutlich ists in der Weihnachtszeit einfach zu stressig.

Ich versteh das. Trotzdem soll der Artikel die Chance bekommen, den Menschen mehr Leichtigkeit in der Weihnachtszeit zu schenken.

Du hast jetzt die Möglichkeit, „Mit mehr Leichtigkeit durch die Weihnachtszeit“ zu lesen und den Advent ruhiger und entspannter zu erleben, weil du erkennst, dass mehr Leichtigkeit immer möglich ist.

Lies den Artikel und verändere damit dein Leben und die Welt.

Mit mehr Leichtigkeit durch die Weihnachtszeit

Der Advent ist da und alleine der Gedanke daran, was bis zum Weihnachtsfest noch besorgt, dekoriert und erledigt werden muss, lässt so manchen Adrenalinspiegel unangenehm in die Höhe schnellen. Der vorweihnachtliche Stress ist schon beinahe Tradition und man könnte meinen, das sei normal und ohne geht es nicht. Können Sie sich eine entspannte Weihnachtszeit überhaupt vorstellen? Ich habe so das Gefühl, dass es mittlerweile zum guten Ton gehört, von der Firmenweihnachtsfeier zu der vom Verein zu hasten, die Hausfrauenweihnachtsfeier mit der vom Stammtisch zu synchronisieren damit sich der Babysitter auszahlt und nur ja kein Glühweintrinken mit den Mädels oder den Kollegen zu verpassen, ach ja, wann ist der Nikolaus im Einkaufszentrum? Apropos, die Weihnachtseinkäufe sind ja auch noch zu erledigen, am besten am langen Einkaufssamstag, wenn alle anderen es auch tun.

Ist es wirklich das, was Sie heuer wieder erleben möchten? Oder wäre Ihnen zur Abwechslung mal ein ruhigerer Advent lieber?

Ich glaube, die Zeit ist reif, …

Ich glaube, die Zeit ist reif, die Weihnachtszeit mit mehr Leichtigkeit zu erleben. Diese Erkenntnis und die eigene Bereitschaft zur Veränderung sind der erste Schritt, um das Weihnachtsstressmuster zu durchbrechen. Die Veränderung beginnt nämlich in dem Augenblick, in dem man erkennt, eine Wahl zu haben. Und die hat man tatsächlich immer. Im nächsten Schritt wählt man die Möglichkeit, die einem das Leben leichter und entspannter macht.

Das klingt jetzt vielleicht zu einfach, um wahr zu sein, aber der Trick ist, durchzuatmen und einzutreten in den großen Raum der Möglichkeiten. Wie das gelingt?

Machen wir ein kleines Gedankenexperiment. Stellen Sie sich vor, Sie häufen die gesamte Zeit und Energie, die Sie in den letzten Jahren in den Weihnachtsstress gesteckt haben, vor sich auf. Ein ziemlicher Berg, oder? Und von diesem Haufen Zeit und Energie nehmen Sie sich täglich ein wenig, und verwenden diese für eine simple Frage:

„Was kann ich tun, um heuer ruhiger und entspannter durch die Weihnachtszeit zu kommen?“

Sie müssen die Frage nur stellen, …

Sie müssen die Frage nur stellen, das Beantworten ist nicht nötig. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ruhe und Entspannung. Die Möglichkeiten kommen dann von ganz allein. Stellen Sie sich diese Frage gleich in der Früh und auch ein paar Mal tagsüber, vielleicht jedes Mal, wenn Sie sich die Hände waschen.

So kehrt täglich mehr Ruhe und Entspannung ein. Mehr Leichtigkeit ist auch in Ihrer Weihnachtszeit möglich. Lassen Sie sie jetzt zu!

Dieser wundervolle Artikel ist im Team Leichtigkeit entstanden.

Mit Freude & Leichtigkeit

Deine Maria

PS: Sei auch du ein Teil von meiner großen Vision – Lass uns mehr Leichtigkeit auf diesen Planeten kreieren.

RESSOURCEN

Pin It on Pinterest

Share This