ICH HABE KEINE ZEIT!

DAS MODERNE ZEITMANAGEMENT VON HEUTE SCHAFFT ABHILFE

Maria

Wie oft hast Du in letzter Zeit gesagt: Ich habe keine Zeit? Dazu kann ich nur sagen: Zeit hat man nicht, die nimmt man sich.

Ich selbst hatte Jahre lang keine Zeit für meine Bedürfnisse bzw. ich habe sie mir nicht genommen, weil immer alles andere wichtiger war. Meine Unzufriedenheit wurde immer größer bis es „schon richtig weh“ hat, erst dann begann ich, mein Leben zu verändern.

Was ich in den letzten Jahren zum Thema Zeit nehmen gelernt habe, möchte ich Dir in diesem Blogartikel mitteilen.

Du brauchst einen klaren Grund

Werde Dir bewusst darüber, wofür Du genau mehr Zeit haben möchtest. Ist Dein Anliegen nicht wichtig genug, fällt es Dir schwerer, Dir dafür mehr Zeit zu nehmen.

Finde mit der WOOP-Methode heraus, wie Dein Wunsch lautet. Erst durch das genaue Auseinandersetzen mit dem Wunsch erkennst Du selbst, ob er es wert ist, etwas in Deinem Leben zu verändern.

Nachdem Du Dir über Deinen Wunsch klar geworden bist, können wir zum nächsten Schritt weitergehen.

Durch folgende Maßnahmen sparst Du Zeit

Alte Gewohnheiten als Zeitfresser entlarven und verändern

Zuerst solltest Du Dir einmal bewusst machen, wie Du im Alltag lebst und arbeitest. Mit folgenden Fragen möchte ich Dich zum Reflektieren einladen.

Wie viel Zeit verbringst Du täglich vor dem Fernsehapparat? Ist das wichtig für Dich?

Wie oft und wie lange telefonierst Du täglich?

Privat: Bringen Dir die Gespräche Energie und tun Dir gut oder kosten sie viel Zeit und Energie?

Beruflich: Wie effizient sind Deine Gespräch? Glaubst Du, dass Du die beruflichen Telefongespräche noch zeitsparender gestalten könntest?

Wie effizient gestaltest Du Deine Hausarbeit (einkaufen, kochen, putzen, …)? Überlege Dir, ob Du bei diesen täglichen Aufgaben noch Zeit sparen kannst.

Bist Du dauernd erreichbar?

Jedes Mal, wenn Du Deine Arbeit wegen einem Telefonanruf oder einer WhatsApp Nachricht unterbrichst, kostet Dich das unterm Strich mehr Zeit.

Mein Tipp: Schalte während dem Erledigen wichtiger Arbeiten Dein Telefon einfach ab und konzentriere Dich zu 100% nur auf die eine Sache.

Multitasking vermeiden

Früher glaubte man, dass Multitasking etwas Positives sei und gerade als Frau (inklusive mir) war man stolz darauf, wenn man zugleich mehrere Dinge erledigen konnte.

Heute denke ich ganz anderes darüber. Nicht nur, weil Studien bewiesen haben, dass Multitasking keine Zeit spart, sondern weil ich gemerkt habe, was es mit mir macht.

Erst vor kurzem bin ich in die „Multitaskingfalle“ getappt, weil ich viele Dinge zu erledigen hatte. Nach 2 Tagen Multitasking war ich total gestresst und unzufrieden mit dem Arbeitsergebnis. Nachdem mir bewusst wurde, was ich gemacht hatte, veränderte ich sofort wieder meine Arbeitsweise.

Machst Du Multitasking oder erledigst Du eine Aufgabe nach der anderen? Solltest Du nach wie vor Multitasking betreiben, dann wage es, in Zukunft einmal eins nach dem anderen zu machen.

Ich weiß, im ersten Moment fühlt es sich komisch an, weil man das Gefühl hat, man macht nicht genug. Ziehst Du es aber über mehrere Tage durch, dann wirst Du ganz rasch merken, was es mit Dir macht. Du wirst Dich am Ende des Tages nicht mehr so ausgepowert fühlen und noch Energie für und Lust auf andere Dinge haben.

„Ich habe keine Zeit“ ist oft nicht nur ein Zeitproblem, sondern auch eine Frage der Energie. Hast Du nämlich keine Energie mehr am Abend, legst Du Dich viel lieber vor den Fernsehapparat oder verschwendest Deine kostbare Zeit indem Du trödelst.

Eine Studie zum Thema „Multitasking“ findest Du hier unter „Grenzen und Gefahren“.

Zeitsparen durch „Nichtstun-Übungen“

Im letzten Punkt geht es um die Effizienzsteigerung. Erledigst Du Deine Aufgaben schneller, dann hast Du am Ende des Tages mehr Zeit für Dich. Eine Möglichkeit zur Effizienzsteigerung ist es, „Nichtstun-Übungen“ in Deinen Alltag einzubauen.

Was das genau ist, dass erkläre ich Dir in diesem Video.

Mehr Zeit durch eine einfache Formel

Mehr Zeit = effizienter Aufgaben erledigen (durch „Nichtstun-Übungen“ und Vermeidung von Multitasking) und das Weglassen von Zeitfressern (alte Gewohnheiten verändern).

Du hast keine Lust mehr auf die Ausrede „ich habe keine Zeit“?

Die einzelnen Schritte sind für Dich klar, jedoch zweifelst Du daran, es alleine zu schaffen? Kein Problem. Vereinbare mit mir ein kostenloses Erstgespräch und wir schauen gemeinsam, wie wir Dein Zeitproblem möglichst schnell in den Griff bekommen.

ERWEITERE DEIN BLICKFELD UND SCHAFFE DIR NEUE MÖGLICHKEITEN

DEINE MARIA

Pin It on Pinterest

Share This