Meine Geschichte zum ALBATROS-PRINZIP

Der Glaube und der Wunsch an eine liebevollere, bewusstere und nachhaltige Welt sind schon in meiner Kindheit entstanden.

Viele Jahre hat es gebraucht, um mir die passenden Bedingungen zu erschaffen, die ich brauche, um mit Leichtigkeit diese Vision zu leben und sie in die Welt hinausbringen zu können.

Sehr oft habe ich mir die Frage gestellt, warum das Leben so viel von mir abverlangt und es mich in die tiefsten Abgründe blicken ließ. Irgendwann habe ich verstanden, dass es das Leben immer gut mit mir gemeint hat. Es hat mich damit fit für meine Vision gemacht!

Endlich war es soweit …

Am 23.10.2019 kam er endlich in mein Leben! Er brachte nicht nur viel Freude und Leichtigkeit mit, sondern er hatte noch viel mehr im Gepäck.

Der Albatros kam über Umwege aus dem Südpazifik zuerst nach Innsbruck und dann zu mir nach Kärnten.

Ich war auf der Suche nach einem Symbol für das Thema Leichtigkeit und kam alleine nicht weiter. Ich holte mir Unterstützung von meiner Cousine. Gemeinsam überlegten wir, was gut passen könnte.

Es dauerte nicht lange und der Vogel war im Raum. Vom Kolibri über die Taube kamen wir schließlich zum Albatros. Ein Vogel, dessen Name mir zwar ein Begriff war, aber mehr auch nicht.

Ich entschied mich sofort für den Super-Flieger

Rasch erkannte ich, dass der Albatros der Super-Flieger unter den Vögeln ist. Ich war einfach begeistert und wusste sofort: das ist das Symbol, nach dem ich gesucht habe!

In den nächsten Tagen las ich viel über den Albatros, um mich noch besser mit dem Tier identifizieren zu können. Es wurde jeden Tag schöner, weil ich in ihm und durch ihn immer mehr entdecken durfte.

Das Logo wollte kreiert werden

Der nächste Schritt stand im Raum. Das Logo, von dem ich schon lange geträumt hatte, war jetzt endlich an der Reihe, es wollte kreiert werden. Gemeinsam mit einer Freundin bastelten wir herum, um eine ungefähre Vorstellung davon zu bekommen, wie es aussehen könnte.

Klar war mir von Anfang an, dass auf dem Logo zwei Albatrosse sein sollten. Damit möchte ich darstellen, dass man nie alleine ist und Unterstützung annehmen sollte, wenn man es einmal nicht schafft, aus der begrenzenden Box rauszukommen.

Die Vollendung des Logos machte dann schlussendlich ein Grafiker.

Albatros-Prinzip - Mehr Leichtigkeit ist möglich

Ich schrieb, überlegte, ging spazieren, erzählte darüber, überarbeitet wieder, schrieb weiter usw.

Dann begann ich, das ALBATROS-PRINZIP zu kreieren. Das es einmal ALBATROS-PRINZIP heißen würde, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Mein Ziel war, einen einfachen bildlichen Ablauf zu schaffen, der den Menschen zeigt, wie sie etwas in ihrem Leben verändern bzw. wie sie es sich erleichtern können.

Das ALBATROS-PRINZIP spukte viele Wochen ganz intensiv in meinem Kopf herum. Viele Stunden saß ich da, schrieb, überlegte, ging spazieren, erzählte darüber, überarbeitete es wieder, schrieb weiter usw.

Am Anfang klang das Ganze noch sehr holprig, jedoch formte sich das ALBATROS-PRINZIP immer mehr zu den 5 Leitfaden-Schritten zur leichteren Veränderung, so wie es heute existiert.

Das ALBATROS-PRINZIP ist ein Leitfaden und kein starres Konzept. Es schenkt Ihnen daher die Möglichkeit, es so für sich zu nutzen, wie es am besten funktioniert.

Das ALBATROS-PRINZIP wird gelebt

Sobald es kreiert war, begann ich damit, es für mich und mit meinen Kunden zu nutzen und getraute mich immer mehr, auch darüber zu sprechen. Es ist etwas Neues, es kennt keiner und ich selbst spürte, wie ich es in den ersten Monaten fast noch ein bisschen versteckt hielt.

Doch immer wieder erinnerte mich der Albatros daran, dass er nicht länger in seinem Nest bleiben will, sondern positive Veränderungen in das Leben vieler Menschen bringen möchte.

Mutig ging ich weiter

Nachdem mir das Wohl und die Entwicklung der heranwachsenden nächsten Generation sehr am Herzen liegt und ich schon länger weiß, dass unser „altes“ Schulsystem unserem heutigen Leben zu wenig dienlich ist, klopfte ich bei der Bildungsdirektion Kärnten an, um das ALBATROS-PRINZIP vorzustellen und die Erlaubnis zu bekommen, es in der Schule anbieten zu können.

Es klappte auch prompt, jedoch kam dann Corona und warf meine Pläne durcheinander. Ich bin schon gespannt, was in diesem Bereich in Zukunft mit dem ALBATROS-PRINZIP möglich ist!

Mutig schrieb ich der Zeitschrift M.U.T., um den Menschen zu zeigen, wie man sich als UnternehmerIn leichter verändert um auch weiterhin „gesund“ am Markt bestehen zu können. Ich war sehr dankbar für das Interesse und das Interview, welches in der Juni Ausgabe 2020 erschien.

Nicht alles funktionierte, aber das gehört einfach dazu und hielt mich nicht davon ab, weiterzugehen.

Welche Vision steckt eigentlich hinter dem ALBATROS-PRINZIP?

Kurz vor dem ersten Albatros-Geburtstag am 23.10.2020, beschäftigte ich mich erneut intensiv mit dem Albatros. Ich recherchierte noch einmal, las viel über den Albatros und stolperte dabei über einen grenzgenialen Film: ALBATROSS by Chris Jordan.

Erneut fingen meine Augen an zu funkeln, einerseits wegen diesem großartigen Tier und den gezeigten Aufnahmen, anderseits wurde mir wieder einmal so richtig bewusst, warum jeder von uns sein Leben verändern sollte.

Die Wahl, etwas in seinem Leben zu verändern, kann aber nur jeder für sich selbst treffen.

In dem Film wird klar gezeigt, was wir dem Planeten mit unserem Lebensstil in den letzten Jahrzehnten angetan haben.

Einigen Menschen ist es schon länger bewusst, dass wir unseren Lebensstil überdenken und verändern sollten, wenn wir unsere Mutter Erde noch länger „gesund“ erhalten wollen.

In den letzten 10 Jahren hat sich schon einiges verändert, weil noch mehr Menschen bewusst geworden ist, wie wichtig Veränderung ist und viele auch dazu bereit sind, eine nährende Veränderung in unserer Welt zu erschaffen.

Leider sind die zerstörerischen Veränderungen auf unserem Planeten nach wie vor sehr groß.

Mit dem ALBATROS-PRINZIP und mit meiner Power und dem Glauben daran, noch viel mehr nährende Veränderung auf der Welt erschaffen zu können, starte ich in jeden neuen Tag und schaue, was möglich ist.

Wie könnte die Welt in 2 Jahren aussehen?

Ich bin der Meinung, jeder sollte seinen Vogel haben 😉 und ihn auch rauslassen. Wie könnte unsere Welt in zwei Jahren aussehen, wenn immer mehr Menschen den Mut haben, wie der Albatros zu fliegen und sich trauen, in die Leichtigkeit des Seins und eins Seins einzutauchen?

Lassen wir uns überraschen und schauen es uns 2022 an! Bist du dabei?

Dein Flug in die Freiheit und Leichtigkeit

Lehne dich zurück, hör zu und lass dich inspirieren.

Maria Schoffnegger – Creator of ALBATROS-PRINZIP

Früher habe ich mich für meinen großen Vogel geschämt, aber heute bin ich ihm unendlich dankbar.

Dafür, dass es ihn gibt und er uns dabei hilft, uns zu bewussteren Menschen zu entwickeln, die wertschätzend und fürsorglich mit sich selbst und dadurch auch mit ihren Mitmenschen und dem Planeten umgehen.

Erschaff dir ein Leben, das dich in deinem Innersten erfüllt und glücklich macht. Dadurch unterstützt du unsere Mutter Erde dabei, sich zu regenerieren und wieder mehr ins Gleichgewicht zu kommen.

Deine Maria

„Menschen, die verrückt genug sind, zu denken, sie könnten die Welt verändern, sind diejenigen, die es auch tun.“

Steve Jobs

Pin It on Pinterest

Share This