KRAFTTRAINING FÜR LÄUFER – 3 STABILISATIONSÜBUNGEN MIT ERKLÄRUNG

UNSER LAUFTIPP FÜR LEICHTFÜSSIGERES LAUFEN

Maria

In unserer heutigen „Leichtfüßigeres Laufen – Serie“ sprechen wir über Krafttraining für Läufer und zeigen Dir 3 Stabilisationsübungen. Die Übungen kennst Du vielleicht, aber worauf Du genau achten solltest, erklären wir Dir im Video.

Warum Stabilisationsübungen für Läufer so wichtig sind

Um möglichst locker und leichtfüßig laufen zu können, brauchst Du eine gute Grundstabilität. Das bedeutet, Deine tiefliegende Muskulatur muss stark sein, weil Dich genau diese dabei unterstützt, möglichst lange eine ökonomische Laufhaltung beizubehalten.

Dadurch läufst Du kraft- und energiesparend. Du fühlst Dich während und nach dem Laufen stark und leichtfüßig zugleich.

Um die tiefliegende Muskulatur zu stärken, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Stabilisationsübungen mit oder ohne Geräte (Schwungstab (Staby), Gleichgewichtsscheibe, etc.)

Im ersten Schritt würde ich Dir raten, Stabilisationsübungen ohne Geräte zu machen, weil es leichter ist und Du Dich voll und ganz auf Deinen Körper konzentrieren musst.

Hier in diesem Video zeigen wir Dir 3 Stabilisationsübungen und worauf Du bei der Ausführung achten sollst.

Was passiert, wenn die oberflächliche Muskulatur zu stark und die tiefliegende zu schwach ist?

Durch eine zu starke oberflächliche Muskulatur fehlt Dir die Flexibilität in der Laufbewegung. Du kannst nicht richtig locker Deine Beine und Arme schwingen, weil Dich die zu hohe Spannung in der Muskulatur davon abhält. Deine natürliche Laufdynamik wird dadurch gebremst und Du brauchst mehr Kraft.

Meistens leidet die tiefliegende Muskelspannung unter einer zu hohen oberflächen Muskelspannung, weil sie seltener gefordert wird.

WICHTIG um die natürliche Funktionalität der Muskulatur aufrechtzuerhalten:

  • Die tiefliegende Muskulatur wird nur durch haltende oder ganz langsam ausgeführte Bewegungen aktiviert. Siehe Video.
  • Die oberflächliche Muskulatur wird durch dynamische und schnellere Bewegungen aktiviert.
  • Dein Krafttraining sollte immer sowohl die tiefliegende als auch oberflächliche Muskulatur ansprechen. Starte mit den Übungen für die tiefliegende Muskulatur wie z.B. mit den 3 vorgezeigten Stabilisationsübungen.

Natürlich gibt es noch eine Menge mehr zu sagen zum Thema tiefliegende Muskulatur, aber das würde jetzt den Rahmen dieses praktisch orientierten Blogartikels sprengen.

Ich wünsche Dir viel Freude am immer leichtfüßigeren Laufen.

ERWEITERE DEIN BLICKFELD UND SCHAFFE DIR NEUE MÖGLICHKEITEN

DEINE MARIA

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Pin It on Pinterest

Share This