Video-Beitrag

Wie du deiner Sportmotivation auf die Sprünge hilfst!

Du kennst das sicher. In manchen Momenten bist du voll motiviert und wenn es dann soweit ist, ist deine Sportmotivation verschwunden. Überwinde dich und geh ihr entgegen! Denn es kann sich so schnell verändern, wie du im Video erfahren wirst.

Um es trotzdem zu schaffen, möchte ich dir meinen persönlichen Geheimtipp verraten. Wenn sich die vorgenommene Sporteinheit plötzlich überhaupt nicht mehr leicht anfühlt und du zu zögern beginnst, dann ist das gar nicht schlimm. Das passiert mir heute noch manchmal, obwohl ich schon von Kindesbeinen an Sport mache.

Wichtiger Tipp für deine Sportmotivation

Solltest du knapp davor sein, deine geplante Sporteinheit abzusagen, dann  mach folgendes. Fühl in dich hinein und frage dich: Welche Bewegung würde sich für mich jetzt leicht anfühlen? Starte mit dem, was als erstes kommt um einfach mal in Bewegung zu kommen. Du kannst später immer noch die Art der Bewegung verändern – wer weiß, vielleicht machst du dann sogar, was zu Anfang geplant war?

Beispiel: Du wolltest eigentlich 30 min Krafttraining machen. Darauf hast du jetzt aber partout keine Lust. Du fragst dich: Welche Bewegung würde mir jetzt guttun? Dein Körper meint: Bei einer kleinen Runde Walken oder Laufen wär ich schon dabei, ein paar Minuten Bauch- und Rückentraining währen auch drin! Du könntest dann mit dem Bauch- und Rückentraining beginnen und schauen, was passiert. Sehr oft ist es dann so, dass du am Ende locker auf deine 30 min Training kommst, ohne dich dazu zwingen zu müssen.

Ich hoffe, dieser Tipp hilft dir, in Zukunft leichter in Bewegung zu kommen und dich dabei auch wohlzufühlen.

Möchtest du dich in Zukunft wohler und fitter in deinem Körper fühlen und dich mehr so annehmen, wie du bist? Dann sei beim nächsten Start vom Kurs: 6 Schritte zu deinem Wohlfühlgewicht dabei.

Mehr Leichtigkeit ist immer möglich!

Deine Maria

Pin It on Pinterest

Share This