DIE 5 GRÖSSTEN MYTHEN ÜBERS ABNEHMEN.

WAS STIMMT WIRKLICH?
Maria

Es ist unglaublich schwierig, bei so vielen anscheinend effizienten Tipps zum Thema Abnehmen, den Durchblick zu haben.

Hast Du Dich schon einmal gefragt: „Was stimmt wirklich und bringt mich zum Erfolg?“

Oft stellt sich nämlich heraus, dass der angepriesene Tipp bei einem selbst doch nicht funktioniert.

Kann es sein, dass die Tipps, die Deiner Freundin zum Abnehm-Durchbruch verholfen haben, bei Dir nicht zum Erfolg führten? Du bist frustriert und denkst Dir, wenn mir nur jemand sagen könnte, was jetzt wirklich den Abnehmprozess unterstützt.

Ich kann Dir nicht genau sagen, welche Tipps Dir zum Abnehm-Durchbruch verhelfen. Was ich aber kann, ist, Dich ein Stück zu Deinem Wohlfühlgewicht zu begleiten, indem ich Deinen Blickwinkel auf das Thema Abnehmen erweitere.

Ich habe lange Zeit geglaubt, Kohlenhydrate am Abend machen dick

und bringen mich nicht zu meinem Wohlfühlgewicht.

Du kannst mir glauben, wie ich gestaut habe, als ich eines Besseren belehrt wurde.

Gerade in der Zeit, in der ich mit meinem Gewicht sehr unzufrieden war, versuchte ich, so gut wie keine Kohlenhydrate am Abend zu essen. Mein damaliger Freund schlemmte neben mir Pasta und ich versuchte, die Erfüllung in meinem Salat zu finden.

Irgendwann reichte es mir und ich aß auch wieder Pasta am Abend. Jeden einzelnen Bissen genoss ich, es war ein richtiger Genuss. Stell Dir vor, ich nahm nicht zu. Was sich aber veränderte, war mein Heißhunger auf Brot und Süßigkeiten, er wurde immer seltener.

Was ich Dir damit sagen möchte, jeder Abnehm-Tipp ist nicht der passende für Dich.

Wahrscheinlich fragst Du Dich jetzt gerade: Aber wie soll das funktionieren, Kohlenhydrate am Abend essen und dabei abnehmen?

Warte ich erkläre es Dir gleich.

Die 5 größten Mythen übers Abnehmen

1. Am Abend keine Kohlenhydrate essen um schneller abzunehmen

Dieser Abnehm-Tipp ist weit verbreitet. Egal mit wem ich über das Abnehmen spreche, früher oder später fällt der ultimative Tipp: keine Kohlenhydrate am Abend essen.

Wie ich schon erzählt habe, glaubte ich das lange Zeit auch. Erst dann, als ich merkte, für mich ist das nicht der zielführende Ansatz, beschäftige ich mich näher mit diesem Mythos.

Ja, es stimmt. Keine Kohlenhydrate am Abend zu essen führt zu einer Gewichtsabnahme und der Erfolg lässt sich rasch auf der Waage sehen.

Der schnelle Effekt ist motivierend und lässt sich damit gut verkaufen. Die Frage ist nur, wie lange? Und was passiert danach?

Möchtest Du wirklich Dein restliches Leben am Abend auf Kohlenhydrate verzichten, um Dein Gewicht halten zu können?

Ich weiß nicht, wie Deine Antwort lautet, aber meine ist ein klares NEIN.

9

Tipp: Über das Thema „Kohlenhydrate und Abnehmen“ habe ich schon einen ausführlichen Artikel geschrieben: Schneller Abnehmen mit oder ohne Kohlenhydrate? 5 Tipps, wie Du im Alltag mit Kohlenhydraten umgehen sollst.

2. Viel Eiweiß essen um schneller abzunehmen

Diesen Tipp hast Du sicher schon einmal gehört: Iss einfach nur Fleisch und Salat und Du wirst schnell abnehmen. Auch dem kann ich nicht widersprechen, es stimmt.

Jedoch wissen die wenigsten Menschen, welchen Schaden sie sich damit zufügen, wenn sie z.B. eine Eiweiß-Diät über mehrere Wochen machen.

  • Der Heißhunger auf Kohlenhydrate ist vorprogrammiert.
  • Müdigkeits- und Konzentrationsprobleme können entstehen, weil das Gehirn nur Kohlenhydrate „verbrennen“ kann.
  • Dein Fettstoffwechsel kann nicht mehr optimal arbeiten, weil er Kohlenhydrate für die Verbrennung braucht.
  • Verdauungsprobleme können entstehen z.B. Verstopfungen.
  • Außerdem wird der Körper durch zu viel Eiweiß „sauer“, zu viel Säure im Körper erschwert eine gesunde und nachhaltige Gewichtsabnahme.
  • Schlechte Laune und Gefühlschaos kommen auch nicht selten vor, aufgrund der zu wenigen Kohlenhydrate.
  • Der Körper geht nach einer gewissen Zeit auf Sparflamme (der tägliche Energie-Grundumsatz sinkt), das heißt, dass Deine Fettpölsterchen leider nicht wie gewünscht verschwinden.
9

Tipp: Von diesem Abnehm-Ansatz rate ich Dir ab, er bringt zu viel Negatives mit.

Hier kostenlos anmelden und mehr Infos dazu erhalten

3. Mindestens 4 Stunden Pause zwischen den einzelnen Mahlzeiten machen

Was steckt hinter diesem Tipp? Gibst Du Deinem Körper mehrere Stunden keine Nahrung, dazu zählen auch Kalorienhaltige Getränke, verbrennt Dein Körper stärker die Fettreserven. Warum? Weil Dein Blutzuckerspiegel konstant ist.

Das ein Körper stärker auf Deine Fettreserven zugreift, genau das ist das Ziel dieses Tipps.

Problematisch könnte es nur dann werden, wenn z.B. Dein Frühstück nicht sehr ausgiebig war und Du nach 2 Stunden Hunger bekommst. Jetzt wäre es falsch, zwei Stunden zu warten, um die 4-Stunden-Regel einzuhalten, weil bis dahin hat sich Dein Hunger zu einem Heißhunger entwickelt und genau dem willst Du ja entgehen.

9

Tipp: Längere Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten machen auf jeden Fall Sinn, handhabe es aber trotzdem flexibel.

4. Du musst einfach weniger Essen, als Du verbrauchst

Diese einfache Rechnung kennst Du sicher: Iss einfach weniger als Du verbrauchst und dann nimmst Du ab.

Wenn es so eine einfache Rechnung wäre, dann hätten alle Menschen, die diesen Ansatz verfolgen, schon ihr Wunschgewicht erreicht.

Es klingt sehr logisch und stimmt im Prinzip auch.

Aber wo ist dann der Haken?

Weißt Du immer genau, wie viel Du täglich verbrauchst und wie viele Kalorien Du zu Dir nimmst?

Nehmen wir einmal an, Du hast Dir das grob ausgerechnet und isst z.B. täglich 1400 kcal um abzunehmen.

Es gibt aber Tage, an denen Du mehr Energie durch Sport und Stress verbrauchst.

Isst Du an solchen Tagen zu wenig, erzeugst Du unnötigen Stress in Deinem Körper.

Die Folgen sind meist eine Heißhungerattacke noch am selben Abend noch eine oder in den nächsten Tagen. Und schon sind Deine eingesparten Kalorien wieder in Deinem Körper verschwunden und vielleicht sogar noch mehr, als Du verbraucht hast.

Die Taktik mit dem weniger essen als Du verbrauchst geht nur dann auf, wenn sich Dein Körper dadurch nicht gestresst fühlt. Das tritt dann ein, wenn Du nicht allzu viel weniger isst, als Du täglich brauchst.

9

Tipp: Um nach diesem Ansatz nachhaltig abnehmen zu können, brauchst Du ein unglaublich gutes Körpergefühl, eine gesunde Portion Sport, ein gesundes Essverhalten und Wissen über die Kalorienanzahl der Lebensmittel. Außerdem musst Du dauernd rechnen.

5. Viel trinken vor dem Essen, damit Du weniger isst

Dieser Ansatz ist wiederum nicht falsch. Füllst Du Deinen Bauch vor dem Essen mit einem ¼ l Wasser, wirst Du definitiv weniger Hunger haben bzw. weniger essen.

Du kannst das gerne einmal ausprobieren und schauen was passiert.

Der große Nachteil, der dabei entsteht, ist: durch das Wasser trinken werden Deine Verdauungssäfte verdünnt. Das bedeutet, dass Deine Verdauung dadurch an Kraft verliert.

Ein entscheidender Punkt, um so nachhaltig abzunehmen bzw. das Gewicht halten zu können, ist, eine gute Verdauung zu haben.

9

Tipp: Nutz diesen Tipp vielleicht am Anfang, um Deine Essensmenge zu verkleinern. Langfristig solltest Du diesen Tipp aber nicht praktizieren.

Hast Du Fragen zu dem Thema? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar.

ERWEITERE DEIN BLICKFELD UND SCHAFFE DIR NEUE MÖGLICHKEITEN

DEINE MARIA

HOL DIR MEINE WÖCHENTLICHEN TIPPS, IMPULSE & STRATEGIEN DIREKT IN DEIN POSTFACH

KOSTENLOSE TIPPS

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This