Video – Beitrag

Wie bekomme ich einen flachen Bauch?

Gehörst Du zu den Menschen, die sich schon öfter die Frage gestellt habe „Wie bekomme ich einen flachen Bauch? Hier die Lösung der anderen Art.

Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum dein Bauch nicht flach ist? Weil Du bisher wohl noch nicht die passende Lösung für dein Problem gefunden hast.

Und was dieses Bauchfett überhaupt ist?

Bauchfett ist nichts anderes als „eingesperrte Energie“. Also wenn Du weißt, wie Du diese Energie wieder zum Fließen bringst, hast Du dein Problem gelöst und dein flacher Bauch wird immer ersichtlicher.

Erkenne deinen Bauch, als einen Teil von Dir an

Wenn wir etwas nicht wollen z.B. das überschüssige Fett am Bauch, dann haben wir dafür oft keine lieben Wort und Gefühle und dadurch trennen wir uns davon.

Wenn Du Dich davon trennst, dann ist es jetzt und in Zukunft schwierig, darauf gezielt einen Einfluss zu nehmen.

Die Lösung: Verbinde Dich wieder mit diesem Teil und erkenne ihn als einen Teil von Dir an.

Bauch einziehen, macht die Sache nur noch schlimmer!

Du willst deinen Bauch verstecken. Stimmt’s? Und deshalb ziehst Du ihn immer wieder ein und meistens schon ganz unbewusst.

Dadurch übst Du immer wieder Druck auf deinen Körper, deine Psyche und deine Fettzellen aus. Glaubst Du, dass Dich das unterstützt beim kreiert eines flachen Bauchs?

Nicht wirklich.

Druck erzeugt Gegendruck. Du führst dadurch einen ständigen Kampf gegen deinen Bauch, bei dem niemand gewinnt, sondern Du immer mehr an Leichtigkeit und Freude verlierst.

Sei Dir immer wieder bewusst, wenn Du deinen Bauch einziehst, und mach es einfach nicht mehr, sondern lass ihn einfach so sein, wie er ist.

Frage Dich lieber, was Du tun kannst, damit dein Bauchfett weniger wird

Und da sind wir schon bei einer unglaublich wichtigen Frage. Fragen ist angesagt und dabei nicht aus dem Kopf antworten, sondern lass die Antwort zu Dir kommen. Ich weiß, das klingt ein wenig komisch.

Lass es mich, Dir erklären.

Dein Kopf ist begrenzt und kennt nur das Bekannte / Gelernte / Erfahrene z.B. mind. 30 min Sport machen, erst dann setzt so richtig der Fettstoffwechsel ein. Oft ist aber genau so eine Antwort nicht zielführend für Dich in diesem Moment.

Deshalb sollst Du deinen Körper fragen: Lieber Körper was kann ich heute tun, damit das Bauchfett heute weniger wird?

Und dann lausche, was Dir dein Körper sagt, fühlt es sich für Dich leicht an, dann tu es. Auch wenn die Antwort vielleicht für Dich im ersten Moment keinen Sinn macht. Nicht bewerten, sondern der Leichtigkeit folgen.

Solltest Du Hilfe bei deinem „Bauchfettschmelz-Prozess“ brauchen, dann melde Dich zu einem kostenlosen Strategiegespräch an. Wirst sehen, in 2 bis 3 Coaching-Einheiten läuft dann der Prozess fast schon automatisch.

Mit Freude & Leichtigkeit

Deine Maria

RESSOURCEN

„Menschen, die verrückt genug sind, zu denken, sie könnten die Welt verändern, sind diejenigen, die es auch tun.“ Steve Jobs

Pin It on Pinterest

Share This