PODCAST – Bewegung & mehr

#12 Podcast: Stress raus – Energie rein. Diese Atemübung macht das jederzeit möglich

In dieser Podcast-Folge stelle ich Dir eine Atemübung vor, die Du jederzeit anwenden kannst.

  • Zwischendurch, während der Arbeit
  • Vor dem Fitness- oder Lauftraining
  • Vor einem Spaziergang
  • Vor einer Meditation
  • Gleich in der Früh, noch vor dem Aufstehen

Korrekt und oft genug ausführt, weckst Du damit dein Krafttier in Dir, dass Dir mehr Energie, Kreativität, Freiheit, Gelassenheit und ein höheres Bewusstsein schenkt.

Damit schaffst Du es in Zukunft leichter, abzunehmen, Dich gesünder zu ernähren, regelmäßig Bewegung zu machen, Dir Zeit für Dich zu nehmen, usw. je nachdem, welches Ziel Du Dir gesteckt hast.

Bevor ich Dir diese Atemübung erkläre, braucht es noch ein wenig Vorwissen, damit Du verstehst, was in deinem Körper vorgeht. Außerdem erhöht das Wissen die Wirksamkeit der Atemübung.

Wie Gedanken und Gefühle immer mehr Stress in deinem Körper erzeugen

Gedanken verursachen biochemische Reaktionen im Gehirn, wodurch chemische Signale freigesetzt werden und der Körper entsprechend dem gerade Gedachten fühlt. Durch diese Gefühle werden weitere Gedanken erzeugt, die dieselben Gefühle verstärken.

Kurz um, Du sitzt in einer Gedanken- und Gefühlschleife fest, die immer mehr Stress erzeugt.

Ein Beispiel dazu erzähle ich Dir im Podcast.

Diese Gedanken- und Gefühlschleife gilt es zu durchbrechen, weil diese Dich in der Vergangenheit festhält. Dir somit auch den Weg zu einem leichteren gesünderen und fitteren Körper erschwert.

Du fragst Dich jetzt vielleicht, was Gedanken und Gefühle mit einer Atemübung zu tun haben?

Im Podcast erkläre ich Dir das genauer.

Mit folgender Atemübung bringst Du festsitzende Energie (Stress, Wut, Angst, Scham, Trauer, Wertlosigkeit, usw.) wieder in Bewegung

Im Podcast erkläre ich Dir die genaue Durchführung der Atemübung.

Mein Tipp:

Hör Dir den Podcast in Ruhe an, auch gerne am Sofa, wenn Du magst. Mach die Atemübung am besten gleich mit. Hast Du noch keine Erfahrung mit Pilates oder Beckenbodenübungen, braucht es am Anfang ein wenig Zeit, damit Du das Gefühl für die einzelnen Muskeln bekommst.

Entscheidend ist, dass Du die Atemübung am Anfang täglich machst, damit Du in Schwung mit der Übung kommst und zugleich kommt dein Energiefluss in Schwung. Das Du durch tägliches Üben rasch merken wirst.

Ich wünsche Dir viel Freude mit der Atemübung, die Dich dabei unterstützt über Dich hinauszuwachsen.

Solltest Du dennoch Unterstützung bei deinen Zielen brauchen, biete ich Dir gerne ein kostenloses Strategiegespräch an.

Mit Freude und Leichtigkeit

Deine Maria

RESSOURCEN

Pin It on Pinterest

Share This